Computational Sciences Center

Vortrag vom Do., d. 28.01.2016

Chemie ist wenn’s stinkt und kracht? Nein, Chemie geht auch sauber und leise: mit dem Computer

 
Prof. Dr. Bernd Hartke (CAU Kiel, Institute for Physical Chemistry)
 

Die Chemie hat sich von der mystischen Alchemie des Mittelalters längst in eine exakte Naturwissenschaft verwandelt. Seit 85 Jahren weiß man, wie man alle chemischen Vorgänge und Meßgrößen prinzipiell berechnen kann. Aber erst in den letzten 25 Jahren haben sich theoretische Berechnungen in der Chemie von einer Randerscheinung für Spezialisten in ein unverzichtbares, alltägliches Werkzeug verwandelt, das auch Nicht-Spezialisten nutzen können. Diese Wandlung wurde einerseits durch die immense Fortentwicklung der Computer-hardware getrieben, andererseits aber auch durch ähnlich große Fortschritte in den Algorithmen, in der Numerik und in den Programmimplementationen.

Dieser Vortrag erläutert die grundsätzlichen Probleme, die bei der Berechnung chemischer Vorgänge zu bewältigen sind, und zeigt exemplarisch einige Lösungsmöglichkeiten. Was rechnerisch heute routinemäßig möglich ist, wird durch aktuelle Projekte am CAU-RZ und am überregionalen HLRN-Rechenzentrum illustriert.

 

Zeit und Ort:  Do., 28.1.2016, 18.00 Uhr, Audimax - Hörsaal D, Christian-Albrechts-Platz 2

Bemerkung:  Der Vortrag ist Bestandteil der Ringvorlesung Numerische Simulation; vgl. Pressemitteilung Nr. 371/2015 vom 16.10.2015 . Dank einer finanziellen Unterstützung des Alumni Kiel e.V. können die Vorträge aufgezeichnet werden und stehen im Netz zur Verfügung.

Vortrags-Video: